Nachruf: Zum Tod von Gerhard Schormann

Er war für mich sicher einer der prägendsten Lehrer, insbesondere weil er es war, der mich auf mein späteres Dissertationsthema brachte: Gerhard Schormann.
Geboren im Jahr 1942 studierte er Geschichte und Philosophie an den Universitäten Münster und Bonn. 1969 erfolgte die Promotion und ab 1972 war er Assistent am Historischen Seminar der Universität Düsseldorf am Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit wo er 1981 auch habilitierte und fünf Jahre später, im Jahr 1986 zum außerplanmäßigen Professor berufen wurde. “Nachruf: Zum Tod von Gerhard Schormann” weiterlesen

Wissenschaftler, digitaler Wanderer und ein bisschen Romancier – das Leben als Historiker(In)

Laut Duden ist ein(e) Historiker(in) eine „Person, die sich wissenschaftlich mit Geschichte befasst“. Eine knappe und irgendwie vereinfachende Definition, die tatsächlich nur einen Teil der alltäglich gelebten Wahrheit abbildet.
Schauen wir also weiter und fragen einmal Wikipedia. Tatsächlich geht man hier bei der Definition schon ein wenig weiter und nimmt einen ganz wichtigen Bereich der alltäglichen Arbeit eines Historikers mit in die einleitende Definition auf: die Darstellung von Geschichte! “Wissenschaftler, digitaler Wanderer und ein bisschen Romancier – das Leben als Historiker(In)” weiterlesen