Wissenschaftler, digitaler Wanderer und ein bisschen Romancier – das Leben als Historiker(In)

Laut Duden ist ein(e) Historiker(in) eine „Person, die sich wissenschaftlich mit Geschichte befasst“. Eine knappe und irgendwie vereinfachende Definition, die tatsächlich nur einen Teil der alltäglich gelebten Wahrheit abbildet.
Schauen wir also weiter und fragen einmal Wikipedia. Tatsächlich geht man hier bei der Definition schon ein wenig weiter und nimmt einen ganz wichtigen Bereich der alltäglichen Arbeit eines Historikers mit in die einleitende Definition auf: die Darstellung von Geschichte! “Wissenschaftler, digitaler Wanderer und ein bisschen Romancier – das Leben als Historiker(In)” weiterlesen

#MuseumWeek 2018

Ein Jahr ist rum – schon wieder!
Nein, ich habe mich nicht im Datum vertan oder die ersten knapp vier Monate des Jahres 2018 verschlafen.
Das Jahr, das herum ist, ist das zwischen zwei #Museumsweeks und es ist auch gar kein ganzes Jahr, denn die letzte #Museumweek fand im Juni 2017 statt. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die letzte #MuseumWeek gerade erst war und erinnere mich lebhaft an meine Suche nach spannenden Geschichten. “#MuseumWeek 2018” weiterlesen

Kultur-News KW 16-2018

Digitales

  • Ja, ja die Geisteswissenschaften und Open Access, das ist so ein Problem. Ich werde noch immer verständnislos angeschaut, wenn ich sage, dass ich meine Dissertation OA publiziert habe. Regelmäßig ernte ich dafür ein mitleidvolles Lächeln, das so viel bedeutet wie „Oh, dann war die wohl nicht so toll und kein Verlag wollte sie haben.“ Ich habe es mehr oder minder aufgegeben darauf zu reagieren. Aber vielleicht gibt es ja einen Hoffnungsschimmer am Horizont, denn die Universität Duisburg-Essen kümmert sich nun in einem neuen Projekt speziell um Open Access in den Geisteswissenschaften und dabei sollen insbesondere Monographien im Vordergrund stehen:
    https://idw-online.de/de/news692614

“Kultur-News KW 16-2018” weiterlesen

Kultur-News KW 15-2018

Digitales

  • Das Tate-Archiv in Großbritannien liefert 52.000 Digitalisate zur modernen Kunst. Leider scheinen aber auch sie ein Urheberrechtsproblem zu haben, denn bei einigen Sammlungen, die ich aufgerufen habe war nur ein grauer Kasten mit der Einblendung „Sorry, Copyright Restrictions Prevent Us From Showing This Object Here“. Schade!
    https://archivalia.hypotheses.org/71509

 

  • Studierende der Universität Klagenfurt digitalisieren und katalogisieren nun große Teile der Handschriftenbestände des ehemaligen Benediktinerklosters Stift Millstatt, so entsteht ein wichtiger Beitrag zur frühen Wissenschaftsgeschichte virtuell:
    http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=45919

“Kultur-News KW 15-2018” weiterlesen