Kultur-News KW 18-2018

Vorweg

Am 2. Mai hat die neue große Blogparade #SchlossGenuss begonnen!
Der Verein „Schlösser und Gärten Deutschland“ sucht in Zusammenarbeit mit Tanja Praske  Geniesser-Tipps rund um Schlösser, Burgen, Klöster und historische Gärten. Themenvorschläge gibt es auch:

  • Was gefiel Dir warum bei Deinem Schloss-, Burg- oder Klosterbesuch? Was Deinen Freunden, Familie und Kindern?
  • SchlossGenuss – was verbindest Du damit?
  • Welche Geschichten, Personen oder Sprüche faszinierten Dich bei einer Führung, Veranstaltung, in einem Buch oder vor Ort?
  • Lifestyle-Wandel – Esskultur damals und heute
  • Theaterstück mit SchlossGenuss-Bezug, höfische Völlerei …
  • fesselndes Konzert in historischer Umgebung
  • Natur- und Tierwelt von #SchlossGenuss


Viele Beiträge sind schon geschrieben und veröffentlicht, aber es gibt bestimmt noch ganz viele Genussmomente rund um Schlösser, Burgen und Klöster zu erzählen. Also ran an die Tasten und losgeschrieben!
Im Zuge des Kulturerbejahres und des Projekts „Zu Tisch“ habe ich ja bereits vor einer Weile angefangen mich mit #Tischzuchten zu beschäftigen und die nächsten sind auch bereits in Arbeit.
Bald geht es hier weiter mit einer neuen Reihe „Zu Tisch durch die Weltgeschichte“!
 
 
SAVE THE DATE!
Am 18. Mai ist internationaler Museumstag mit vielen Veranstaltungen und freiem Eintritt in viele Museen!
https://www.museumstag.de/
 
 

Digitales

  • Sie ist online! Die Sammlung des Wilhelm Busch Museums in Hannover, zumindest die ersten Teile und die Sammlung wird wachsen. Versehen mit einer CC-by Lizenz kann man sie sogar nutzen! Wunderbar und ein gutes Vorbild für andere Museen:
    http://sammlungonline.karikatur-museum.de/eMP/eMuseumPlus

 

 

 

 

 

  • Den Löwenmenschen virtuell begreifen, das kann man nun dank einer Entwicklung von Informatik-Studierenden. (Interdisziplinarität ist eben doch wichtig!):
    https://idw-online.de/de/news693583

 

 

Sophie von Hatzfeldt
Sophie von Hatzfeldt Stadtmuseum Düsseldorf [Public domain], via Wikimedia Commons

Museen

 

 

 

 

 

Ausstellungen

 

  • „Echt alt!“ Sieht es ab heute im LWL Freilichtmuseum in Hagen aus und das ist gar nicht schlimm, denn so lautet der Titel der neuen Sonderausstellung zum mittelalterlichen Handwerk und seinen archäologischen Überbleibseln. Das Schöne: es gibt sogar ein passendes Blog zur Ausstellung!
    http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum_Hagen/blog

 

 
 

Bibliotheken/Archive

  • 2018 ist Kulturerbejahr, auch in der Schweiz und hier heißt es „Regarde! Schau hin!“ Das Motto soll vor allem auf Gebäude hinweisen, die Kulturgut sind und die man besichtigen und erleben kann. Aber auch weniger auffallendes Kulturgut soll angeschaut werden und deshalb gibt es jetzt eine Reihe des Staatsarchivs Basel. Alle 14 Tage gibt es einen neuen Beitrag:
    https://blog.staatsarchiv-bs.ch/kulturerbe-fuer-die-zukunft-beitraege-aus-dem-archiv/

 

 

 

 

 
 

Geschichte

 

  • Man sollte meinen sie seien so alt wie der Weinbau, zumindest aber so ein paar hundert Jahre: die Wein- und Winzerfeste. So stellen sie sich auch selber gerne dar als wichtiger Teil von Heimat und Kultur. Realiter aber stammen sie aus der Zeit des Nationalsozialismus, zumindest viele von ihnen:
    http://histrhen.landesgeschichte.eu/2018/04/winzerfeste/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

römische Fundmünzen
Abgüsse römischer Fundmünzen aus Gelduba; Foto: A. Kircher-Kannemann

 

Archäologie

 

 

  • Sie ist nicht neu, sie ist altbekannt und steht seit mehr als 100 Jahren im Museum – eine ganz schön große Holzskulptur gefunden 50 km nördlich der Stadt Shigir-Moor. Warum man jetzt über sie redet? Göttinger Forscher haben nun herausgefunden, dass sie die älteste bekannte Holzskulptur der Welt ist und 11.500 Jahre alt!
    https://idw-online.de/de/news693474

 

 
 

Lesenswert

„Auch bei Wissenschaftsberichterstattung gilt nämlich der altbekannte Spruch: Journalismus heisst, etwas zu drucken, von dem jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist PR.“ – Marko Kovic über die (unhaltbaren) Zustände in der Wissenschaft:
https://www.nzz.ch/meinung/wenn-wissenschaft-zur-hype-maschine-wird-ld.1371297
 

 

  • „Es geht darum, dass du innerhalb des Regelsystems der Wissenschaftskultur andere dazu bringst zu glauben, du könntest deine Sache, auch wenn du selbst mit deinem Ergebnis überhaupt nicht zufrieden bist.“ – Michael Brandmayr über das Schicksal eines jungen Post-Doc und das Dilemma der Wissenschaft:
    https://soziologieblog.hypotheses.org/11028

 

 

 

Freimaurer mit Mops
Johann Joachim Kaendler (Entwurf), Freimaurergruppe mit Mops, um 1743, Meissenen Porzellan, Metropolitan Museum of Art, New York, Copyright und Foto: The Metropolitan Museum of Art, New York, Public Domain

 
 

 
 

In eigener Sache

 

Eine Antwort auf „Kultur-News KW 18-2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.