Kultur-News KW 15-2018

Digitales

  • Das Tate-Archiv in Großbritannien liefert 52.000 Digitalisate zur modernen Kunst. Leider scheinen aber auch sie ein Urheberrechtsproblem zu haben, denn bei einigen Sammlungen, die ich aufgerufen habe war nur ein grauer Kasten mit der Einblendung „Sorry, Copyright Restrictions Prevent Us From Showing This Object Here“. Schade!
    https://archivalia.hypotheses.org/71509

 

  • Studierende der Universität Klagenfurt digitalisieren und katalogisieren nun große Teile der Handschriftenbestände des ehemaligen Benediktinerklosters Stift Millstatt, so entsteht ein wichtiger Beitrag zur frühen Wissenschaftsgeschichte virtuell:
    http://www.univie.ac.at/voeb/blog/?p=45919

 

  • Was ist eigentlich die Sume geisteswissenschaftlicher Methoden? Wie sieht Fachspezifisches Datenmanagement aus? Ulrike Wuttke über das Panel AG Datenzentren beim #DHd2018 und die Zukunft des Forschens:
    https://dhd-blog.org/?p=9740

 

 

Museen

  • Mit ausreichend Geld die Semesterferien verbringen – man kann sich schlechteres vorstellen. Drei angehende KunsthistorikerInnen haben das jetzt gemacht. Allerdings war es nicht ihr Geld, sondern fast unglaubliche 900 Münzen aus ganz Europa, die ein Unbekannter vor beinahe 350 Jahren im Landkreis Böblingen verbuddelt hat:
    http://blog.landesmuseum-stuttgart.de/der-muenzschatz-eines-unbekannten/

 

 

  • „Sichtweisen – Visionen einer Museumspartnerschaft“ so lautet der Titel einer Ausstellung im Völkerkundemuseum der Universität Zürich, die seit Jahren eine innovative Kooperation mit zwei ugandischen Museen pflegt:
    https://idw-online.de/de/news692323

 

 

 

 

Ausstellungen

 

  • #SharingHeritage aus archäologischer Perspektive: Im Rahmen des europäischen Kulturerbejahrs 2018 hat das Antikenmuseum der Universität Leipzig Pergamon wieder auferstehen lassen. Unter dem Titel „Pergamon wiederbelebt“ ist die antike Residenzstadt in 3D-Rekonstruktionen dort zu erleben:
    http://antik.gko.uni-leipzig.de/index.php?id=207

 
 

 

Geschichte

  • Schulbildung für Mädchen! Das war vor 125 Jahren eine Revolution in Deutschland, denn Mädchen hatten maximal hübsch auszusehen und sie sollten sich um Haushalt und Kinder kümmern, heiraten und sich um den Ehemann kümmern. Latein, Griechisch, höhere Mathematik? Undenkbar und völlig überflüssig … Wer versuchte solche Bildung auch an Frauen und Mädchen zu vermitteln, der biss auf Granit, fast überall. Aber nur fast, denn in Karlsruhe wurde 1893 das erste Mädchengymnasium eröffnet.
    https://bnn.de/lokales/karlsruhe/125-jahre-maedchengymnasium-badens-beispiel-hat-schule-gemacht

 

 

 

  • Und wieder einmal naht ein Historikertag. Der 52. ist es inzwischen und diesmal findet er in Nordrhein-Westfalen statt, genauer gesagt in Münster vom 25. bis 28. September. Das Motto lautet in diesem Jahr „Gespaltene Gesellschaften“:
    https://idw-online.de/de/news692281

Das Programm gibt’s hier:
https://www.historikertag.de/Muenster2018/sektionen/
 

 

 

Trajan-Statue Xanten
Statue des Kaisers Trajan – Xanten
Foto: A. Kircher-Kannemann

 

Archäologie

  • So langsam komplettiert sie sich, die Kolossalstatue des Pharaos Psammetich I. (664 v. Chr. – 610 v. Chr.). Etwa ein Jahr nach Entdeckung der ersten Teile dieser Statue sind nun weitere Teile in der Nähe von Kairo entdeckt worden:
    https://idw-online.de/de/news692505

 

  • Ja, wieso habt ihr denn so lange Nasen? Diese Frage hat man den Neandertalern vielleicht öfter gestellt. Selbst konnten sie sie wohl kaum beantworten. Forscher allerdings haben jetzt eine Idee: aktiver Lebensstil erfordert viel Sauerstoff:
    https://idw-online.de/de/news692503

 

 

 

 
 

Lesenswert

  • Fluchen ist offenbar so alt wie die Menschheit. Auch in der Antike konnte man schon sehr gut fluchen, vielleicht sogar besser als heute, denn man schrieb die Flüche sogar auf und zwar auf Fluchtafeln. Besonders gut fluchen konnte man übrigens in Mainz:
    https://grammata.hypotheses.org/3111

 

 
 

In eigener Sache

 

  • Und für alle, die noch nach Beschäftigung und Ausflügen suchen: Die Liste der Ausstellungen ist wieder ein bisschen länger geworden. Viel Spaß beim Stöbern!

Eine Antwort auf „Kultur-News KW 15-2018“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.